wer ist naeb

Organisation + Köpfe

Programm

Satzung + konkretes

Zahlen und Fakten

 

Bewertung der "Energiewende"

 

Informiert sein!

 

Seitensuche

Dabei sein!


Wir sehen die "Realität" bei jeder Autofahrt, bei jeder Bahnfahrt, fast bei jeder Wanderung: Mit diesen Riesendingern, die sich drehen macht man Strom und wir brauchen den!
Man kann es auch selbsterfüllende Prophezeiung nennen.
Die folgenden Bilder mögen ein paar Eindrücke vermitteln, wie diese Realität entsteht, um insbesondere auch die Geld-Menge greifbar zu machen. Es handlet sich hier um die Erweiterung eines Windparks in der Nähe von Oldenburg (Huntlosen) von 5 x Enercon E66 um 7 x Enercon E82

Baustelle aus ca. 2 km Entfernung

Fundament im Bau

Fundament fertiggestellt mit Leerrohren, die später unter die Oberfläche gebracht werden

2 Türme im Bau aus ca. 1 km Entfernung

Baustellenschilder, Wachdienst, Kennzeichnung der Anlage

Energische Hinweise auf das Recht öffentlicher Weg sind manchmal nötig, um sich des aufdringlichen Werkschutzes zu erwehren, ansonsten aber alles sehr professionell

Baustelle mit Turmteilen im frühen Baustadium

Turmbau weit fortgeschritten

Montagekran aus ca. 600 m Entfernung

Montagekran aus ca. 300 m Entfernung

Raupenlaufwerk des Montage-Krans, wird an der Baustelle montiert, PKW im Hintergrund

Anderer Kran aus anderer Perspektive

Spinner vor dem Turm liegend

3 Rotorblätter mit Winglets montagebereit liegend

Plattform-Drehteil, wird in den Turm eingelassen

Leiter-Segemente zum Besteigen des Turms, Aufzug ist nicht, oder nur für Extra Geld

Inbetriebnahme einer Anlage und Aufräumen der Baustelle, Dauer 2 Tage

Einziehen der Hochspannungs-Kabel in die zuvor durch den Boden geschossenen Leerrohre

Anflanschen der Leitungen

1 von 7 Enercon E82

 

Jeder unbedarfte Betrachter hält das alles für Realität und kann sich nicht vorstellen,
dass das alles nur ein Potemkinsches Dorf ist, das nur von der EEG-Subvention lebt. 

 

 

 Imaginäre Realität ist wohl eine richtige Bezeichnung.

 

Selbst wenn Sie der Besitzer eines Potemkinschen Dorfes sind und den Unsinn klar vor Augen haben, sollten Sie bei uns mitmachen. Wir akzeptieren, dass ein kaufmännisch denkender Bürger diesen Weg beschreitet, um für sich das Beste draus zu machen. Helfen Sie als WKA oder/und Voltaik  oder/und Biogas-Anlagen-Besitzer mit, diesen Unsinn im Sinne Ihrer Nachfahren zu beenden.